Mercedes-Benz SL R129 Cabrioverdeck

Zweiteiliges Stoffverdeck für den 129 ér
  • Mercedes-Benz SL R129 Cabrioverdeck
  • Mercedes-Benz SL R129 Cabrioverdeck
  • Mercedes-Benz SL R129 Cabrioverdeck
  • Mercedes-Benz SL R129 Cabrioverdeck
  • Mercedes-Benz SL R129 Cabrioverdeck
  • Mercedes-Benz SL R129 Cabrioverdeck
  • Mercedes-Benz SL R129 Cabrioverdeck
  • Mercedes-Benz SL R129 Cabrioverdeck
  • Mercedes-Benz SL R129 Cabrioverdeck
  • Mercedes-Benz SL R129 Cabrioverdeck
Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIN
Share
Getagged in
Beschreibung

CABRIOVERDECK MERCEDS-BENZ SL R129

Das Cabrioverdeck für den Mercedes-Benz SL R129 wird in unserer Sattlerei in bewährter Tradition direkt am Fahrzeug angepasst. Wir bieten eine perfekte Lösung an, die Sie für Ihren Wagen bekommen können. Aus Leidenschaft zum Hersteller aus Deutschland. Der zweiteilige Verdeckbezug in Textilstoff  Sonnenland wird mit 3 klaren Plastikheckscheiben und Keder montiert. Die Gummilippe (Regenrinne) wird als original Mercedes Ersatzteil bei der Montage erneuert. Das separate Wechseln der Verdeckscheiben, also nur das Heckteil ist prinzipiell möglich. Problematisch wird es jedoch bei Verdecken die ein gewisses Alter erreicht haben. Bei der Demontage könnte der Verdeckstoff leicht einreißen, wie Pergamentpapier. Ein letzter Punkt in diesem Zusammenhang möchten wir noch erwähnen: Um die Haltbarkeit Ihres neuen Verdeckes und vor allem der PVC-Heckscheibe zu erhöhen, bitten wir Sie, folgenden Punkt unbedingt zu beachten. Bei diesen Verdecken kann es zu Knickstellen und Stoffabdrücken in den Heckscheiben kommen. Dies hat nichts speziell mit den Verdecken zu tun, sondern tritt in gleichem Maße auch bei Originalverdecken von Mercedes-Benz auf. Dieses Problem ist auch bei Mercedes-Benz bekannt. (siehe Auszug aus dem Handbuch, 3. Spalte, 3. Absatz). Daher sollte, um zu verhindern, dass die Heckscheibe gequetscht und faltig wird, beim Öffnen darauf geachtet werden, dass sich diese sauber (rund) legt. Bei extremer Wärmeeinwirkung neigen neue Heckscheiben noch mehr dazu, sich falsch zu legen. Solange die Scheiben neu sind, muss gegebenenfalls unter Zuhilfenahme der Hand die Scheibe in die richtige Richtung gedrückt werden, nämlich in Fahrzeugrichtung nach vorn. Das falsche  Zusammenlegen der Heckscheibe tritt konstruktionsbedingt ab Werk auf und stellt keinen Mangel des Produktes dar. Ein Garantieanspruch kann hieraus nicht abgeleitet werden, da die Ursache hierfür bei der Konstruktion des Gestänges liegt und nicht bei Form oder Material des Verdeckes.

Es obliegt dem Besitzer, vor allem bei höheren Temperaturen, den Faltvorgang durch aussteigen und schauen zu kontrollieren. Für solche konstruktiv bedingten Fehler oder Eigenheiten haftet nicht der Sattler, weil er lediglich ein Bauteil tauscht, was wegen diesem Umstand Schaden nimmt. Beim Einfalten entsteht an der Knickstelle eine Oberflächenspannung und gleichzeitig an der Unterfläche eine Stauchung. Diese Spannung ist um so größer, je dicker das Material ist, welches gefaltet wird. Dadurch erhöht sich vor allem mit dem allmählichen Verdunsten der Weichmacher die Bruchgefahr.

Die Scheiben, vor allem die Seitenscheiben, sind also beim 129er die "Achillesferse" und gehen meist zuerst kaputt.
Mehr Informationen

Der Mercedes R 129 wurde als Nachfolgemodell des R 107 von 1989 bis 2. Juli 2001 produziert. 2001 wurde er von dem R 230 abgelöst. Innerhalb der Bauzeit des Modells wurden die Mercedes-Klassenbezeichnungen eingeführt. Während frühe Exemplare noch als SL-Modelle (mit hintenangestelltem SL, z. B. 500 SL) bezeichnet wurden, gehörte der R 129 ab 1993 zur SL-Klasse (mit vorangestelltem SL, z. B. SL 500).

Info